Schlagwort-Archive: Display

  1. Cherry-Tastatur mit OLED – Teil 3

    Hinterlasse einen Kommentar

    04.11.2017 von plaintron

    Im letzten Beitrag habe ich gezeigt, mit welchem Code ich die grundlegende Funktionalität des neuen Tastatur-Controllers erreiche. Nach den ersten Tests hatte ich dann sofort ein paar Ideen, was ich noch alles mit der Tastatur anstellen könnte. Für die Makro-Programmierung wäre ein Display recht sinnvoll, um Makros auch editieren zu können. Außerdem wären über ein Display auch weitere Funktionen denkbar, etwa die Anzeige von Informationen aus einer Software, die gerade auf dem PC läuft.

    Advertisements
  2. Netzteil-Display mit Nextion-HMI #2

    1

    16.07.2017 von plaintron

    Weiter geht es mit dem HMI-Display für mein Labornetzteil. Im ersten Teil haben wir uns einige grundlegende Funktionen des Nextion-Editors …
    Weiterlesen

  3. Nextion HMI Touch-Displays

    2

    13.07.2017 von plaintron

    Die letzten Tage habe ich mich mit einem Touch-TFT von Nextion beschäftigt und bin ziemlich begeistert. Es handelt sich dabei …
    Weiterlesen

  4. Displays mit Ferrofluid

    1

    14.08.2015 von plaintron

    Ferrofluid ist eine Mischung aus feinen Eisenpartikeln und einer Trägerflüssigkeit, meistens Öl. Wer sich für HiFi-Lautsprecher interessiert, kennt vielleicht Hochtöner …
    Weiterlesen

  5. Bitmaps zu C-Arrays für Grafik-Displays

    1

    06.08.2015 von plaintron

    Die Ansteuerung von Zeichen-Displays ist relativ einfach: Der Code für das darzustellende Zeichen wird per Mikrocontroller an das Display gesendet, dort in Punkte umgerechnet und sofort angezeigt. Für die gängigen Display-Controller, etwa den HD44780, gibt es diverse Bibliotheken für PIC, STM32 oder AVR/Arduino, die diese Aufgabe erleichtern.

    Matrixanzeige220Matrixanzeige220“ by Xmms. Licensed under CC BY-SA 2.0 de via Wikimedia Commons.

    Bei Grafik-Displays gibt es nur Pixel. Um einen Buchstaben darzustellen ist ein Font notwendig. Bitmaps lassen sich ebenfalls darstellen, müssen aber in eine Bytefolge umgewandelt werden, die dann im passenden Format an das Display gesendet wird.

    Ganz viele Informationen und Anleitungen dazu gibt es im Blog „electronics lab“: http://www.electronics-lab.com/tag/glcd/

    Bei meiner Belichter-Steuerung habe ich damit ein wenig experimentiert und konnte mit etwas Bastelei diverse Schriftzüge und Grafiken auf dem Monochrom-Display mit 96×32 Pixeln von Pollin darstellen. Sogar Animationen sind möglich, wenn das Bild im RAM gecached, geändert und in schneller Folge auf das Display geschrieben wird. Allerdings habe ich das ohne GLCD programmiert, weil die Anpassung an das Display nicht richtig funktionierte.

    Mein Logo sieht als Monochrom-Bitmap so aus:

    plaintron_logo 001_exp

    Als C-Array kommt dann sowas dabei heraus:

    uint8_t bmp[] = {
      /* page 0 (lines 0-7) */  
      0x0,0x0,0x0,0x0,0x0,0x80,0xc0,0xe0,0x70,0x30,0x38,0x18,0x98,0x80,0x0,0xff,
      0xff,0x0,0x80,0x98,0x98,0x38,0x30,0x70,0xe0,0xc0,0x80,0x0,0x0,0x0,0x0,0x0,
      /* page 1 (lines 8-15) */  
      0x0,0x0,0xf0,0xfc,0x1f,0x7,0x1,0xf8,0xf0,0x8f,0x7f,0xf0,0xcf,0xbf,0x78,0xe7,
      0xdf,0xd8,0xb7,0xb7,0xb7,0xb7,0xd8,0xde,0xe0,0x61,0x7,0x1f,0xfc,0xf0,0x0,0x0,
      /* page 2 (lines 16-23)*/    
      0x0,0x0,0xf,0x3f,0xf8,0xe0,0x87,0x1e,0x79,0xf7,0xef,0xee,0xdd,0xbb,0xb7,0xb6,
      0x76,0x6d,0x6d,0x6d,0x6d,0x6d,0x6d,0x76,0x16,0x87,0xe0,0xf8,0x3f,0xf,0x0,0x0,
      /* page 3 (lines 24-31) */  
      0x0,0x0,0x0,0x0,0x0,0x1,0x3,0x7,0xe,0xc,0x1c,0x19,0x39,0x33,0x33,0x33,
      0x33,0x33,0x33,0x39,0x19,0x1c,0xc,0xe,0x7,0x3,0x1,0x0,0x0,0x0,0x0,0x0,
     };

     

    Die Auflösung beträgt 32×32 Pixel, wobei ein Byte immer eine senkrechte Reihe von 8 Pixeln darstellt.

    Im ersten Versuch habe ich dieses Bitmap-Array tatsächlich von Hand ausgerechnet. Einfacher geht es aber mit entsprechenden Tools.

    Ein Online-Konverter: http://manytools.org/hacker-tools/image-to-byte-array/

    Ein kleines Windows-Programm: http://www.hobbytronics.co.uk/bmp-lcd-converter

    In Verbindung mit einem Flash-Speicher ist es auch möglich, Bitmap-Dateien direkt auszulesen und zeilenweise an das Display zu senden.

    Fertige Bitmap-Fonts für Grafik-Displays gibt es ebenfalls. Die GLCD-Bibliothek bringt schon fertige Fonts mit.

    https://code.google.com/p/glcd-arduino/

Blogverzeichnis - Bloggerei.de