Die Bastelecke (diesmal meine)

3

16.03.2017 von plaintron

Vor einiger Zeit (ist das echt so lange her?) durften wir einen Blick in die Bastelecke von Philipp (lowcurrent) werfen und ich hatte in den Kommentaren versprochen, meine Elektronik-Werkbank zu fotografieren wenn ich sie mal finde.

Das hat zwischenzeitlich geklappt 😉 Allerdings sind die Bastelecken bei mir in verschiedene Bereiche für unterschiedliche Arbeiten aufgeteilt.

Meistens sitze ich hier, wenn ich etwas repariere oder neue Schaltungen aufbaue, irgendwas zusammenlöte und Bauteile teste:

Besonders viel Equipment gibt es dort nicht, aber manche Geräte baue ich nur auf wenn ich sie benötige. Mittig ist ein Mulitmeter und ein kleines Labornetzteil zu sehen (30V, 3A). Irgendwann kommt dort noch mein Doppelnetzteil hin, wenn es fertig ist. Hinten an der Wand ist der hier schon erwähnte Strippenhalter angebracht. Auf der rechten Seite ist mein alter Weller WTCP und die neue SMD-Lötstation mit RT-Spitze zu sehen.

Im Regal befindet sich mein gut abgehangenes und schwenkbar montiertes Hameg HM404-Oszilliskop und darunter steht ein kompakter und ziemlich betagter Regeltrenntrafo von Nordmende, den ich vor ein paar Jahren günstig bei Ebay ersteigert habe. An so einem Teil geht eigentlich nichts kaputt und neue Geräte sind auch nicht besser. Aber dieser passte als einziger in die Ecke. Insgesamt feht es dem Arbeitsplatz an Tiefe, weshalb ich versuche, Geräte zu bekommen, die eher in die Breite oder Höhe gebaut sind.

Am liebsten hätte ich einen Touchscreen, über den sich mehrere Gerätefunktionen steuern lassen. Ein Red Pitaya ist eine Möglichkeit (überzeugt mich aber nicht) oder Analog Discovery von NI/Digilent. Noch edler und universeller wäre das Universalmessgerät VirtualBench, ebenfalls von NI.

Blick nach rechts:

Am rechten Bildrand ist noch ein Stereo-Mikroskop zu sehen, das ich sehr oft im Einsatz habe, um SMD-Bauteile zu löten oder Schaltungen zu untersuchen.

Auf der linken Seite steht der 3D-Drucker, ganz hinten links ist die CNC-Fräse zu sehen. An dem Schwenkarm ist ein Notebook für die CNC-Steuerung angebracht.

Auf den Bildern abwesend sind ein Fluke-Tischmultimeter, der Funktionsgenerator, ein zweites Netzteil und die Heißluft-Lötstation (die steht unter dem Mikroskop ein Regalfach tiefer). Was mir im Moment noch sehr fehlt ist ein LCR-Meter und ein Transistortester. Da gibt es aber inzwischen ganz günstiges Chinazeugs, das offenbar sogar brauchbar ist, wenn man diversen Testberichten glauben darf. Ein zweikanaliger Funktionsgenerator mit bis zu 20MHz wäre auch noch ganz schön. Für die Verstärker-Reparatur möchte ich noch ein paar Lastwiderstände mit 2-, 4- und 8-Ohm-Anschluss unter den Tisch bauen.

Die Arbeitsplatte ist mit einer Leitgummimatte belegt, darunter habe ich Alufolie geklebt, die ebenso wie Regal, Lupe, Mikroskopgehäuse, Lötstationen und antistatisches Armband mit dem Heizkörper verbunden sind. Vor den Erdungsmaßnahmen war es kaum möglich mit empfindlichen FET-Transistoren zu arbeiten ohne sie zu zerschießen.

Für die eher groben Arbeiten habe ich einen separaten Arbeitsplatz, eine Werkbank in Stehhöhe mit blendfreier Beleuchtung, Schraubstock, Steckdosen usw, um dort sägen, schleifen oder lackieren zu können ohne wertvolle Geräte einzusauen:

Rechts daneben und nicht im Bild gibt es noch eine weitere Ecke mit Platinenbohrmaschine (Isel-Bohrständer mit Proxxon IBS), Platinensäge und Isel-Ätzanlage. So sind staubige/schmutzige und eher saubere Arbeitsbereiche gut getrennt und ich habe bei der Arbeit etwas Bewegung.

Advertisements

3 Kommentare zu “Die Bastelecke (diesmal meine)

  1. lowcurrent sagt:

    Sehr schöne Einblick. Vielen Dank 🙂

    Gefällt mir

  2. Wow, so viel Equipment hätte ich auch gerne ;-). Kostet aber leider etwas zu viel…
    Trotzdem sehr schöne Bastelecke, vor allem sehr ordentlich eingerichtet!

    Gefällt mir

  3. Werner sagt:

    Hallo Plaintron, schönen Blog und coole Werkstatt hast Du da. Ich persönlich bin da immer etwas vorsichtig, was „Billigzeug“ aus China angeht. Aber naja, jedem das Seine.
    Gruß Werner

    (Schön, dass den Kommentar-Spammern dieser Beitrag so gut gefällt 😉 Links auf Spam-Seiten lösche ich trotzdem.)

    Gefällt mir

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
%d Bloggern gefällt das: